Teeth flossing

Zahnseide richtig benutzen

Die richtige Anwendung von Zahnseide ist heutzutage sehr wichtig, um Plaque und Speisereste gezielt an den Stellen entfernen zu können, wo die Zahnbürste an sich nicht hinkommt. Unterhalb des Zahnfleischsaums und vor allem in den Zahnzwischenräumen kann die Zahnbürste die Beläge einfach nicht entfernen. Dementsprechend ist es besonders wichtig, täglich Zahnseide zu benutzen, um die Stellen zu reinigen und zu pflegen. Um den höchsten Nutzen von Zahnseide zu erhalten, sollte man daher auf die richtige Anwendung und Technik achten. Oftmals kann der eigene Zahnarzt einem hierbei helfen und dafür Sorge tragen, dass man die Zahnseide von Anfang an richtig benutzen kann.

Die richtige Anwendung

Um die Zahnseide richtig anwenden zu können, ist es wichtig etwa 45 bis 60 cm zu entnehmen und diese zwei- bis dreimal am Ende des Fingers zu umwickeln. Das andere Ende der Zahnseide sollte am Mittelfinger liegen. Die Zahnseide kann dann mit einer sanften Sägebewegung in die Zahnzwischenräume gesetzt werden. Wichtig hierbei ist es, dass die Bewegung nicht mit Druck gemacht wird, da das Zahnfleisch sonst beschädigt werden könnte. Außerdem sollte man die Zahnseide straff zwischen den Fingern halten. Somit kann man sicher sein, dass man mit der richtigen Bewegung alle Zwischenräume ordentlich reinigen kann. Die meisten Zahnseiden sind sogar gewachst, sodass man sicher sein kann, dass ein einfaches Benutzen möglich ist.

Welche Art der Zahnseide ist hierbei die Beste?

Es ist natürlich auch wichtig, eine gute und hochwertige Zahnseide auszuwählen. Oftmals ist es daher sinnvoll, die zwei unterschiedlichen Materialien zu kennen. Zum einen Nylon und zum anderen PTFE-Zahnseide. Die Zahnseide aus Nylon ist in der Drogerie erhältlich und wird sowohl gewachst als auch ungewachst angeboten. Oftmals kann es aber passieren, dass diese bei der Reinigung von Kronen und Brücken reißen, wobei sich in dem Fall die PTFE-Zahnseide besser zur Reinigung eignen kann.




Back to Top ↑